* Mainz, Martinus-Bibliothek, Hs 100

Prozessionale

Pergament - I + 56 + I Bl. (alte Foliierung, nach Blattverlusten von 17 bis 72) - 25,4 x 17,4 cm - Mainz(?) - zweite Hälfte 15. Jh.

 

Schrift und Ausstattung

Textualis, rubriziert. Hufnagelnotation auf fünf Linien, f-Linie rot. Cadellen, gelegentlich mit eindrehenden Ranken, selten (z.B. 23v, 58r) mit Gesichtern.

 

Geschichte der Handschrift

Im Ordo für das Mandatum am Gründonnerstag wird ein Bischof als möglicher Handelnder erwähnt. Klein hat die Hs. auch als Prozessionale der Mainzer Kathedrale bezeichnet. Da an anderer Stelle - auch in Nachträgen - von einer „Parochia” (39r, 43v, 45v, 68v) die Rede ist, müsste die Handschrift dann aus dem Bereich der Dompfarrei stammen. Bisher sind allerdings keine eindeutigen Hinweise auf Mainzer liturgische Gegegebenheiten in der Handschrift bekannt.

 

Literatur

[Dörr, Margarete:] Handschriftenkatalog der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, maschinenschriftlich, Mainz o.J. [vor 1963], o.S.

Klein, Theodor Heinrich: Die Prozessionsgesänge der Mainzer Kirche aus dem 14. bis 18. Jahrhundert (Quellen und Abhandlungen zur mittelrheinischen Kirchengeschichte 7), Diss. Mainz 1959, Speyer 1962, S. 16, 65, 139-140.

Lipphardt, Walter: Die Mainzer Visitatio sepulchri, in: Ursula Hennig/Herbert Kolb (Hrsg.): Mediaevalia Litteraria. Festschrift für Helmut de Boor, München 1971, S. 177-191.

Winterer, Christoph: Die mittelalterlicher Handschriften der Martinus-Bibliothek, in: Helmut Hinkel (Hrsg.): Bibliotheca S. Martini Moguntina. Alte Bücher – Neue Funde (Neues Jahrbuch für das Bistum Mainz 2012), Mainz/Würzburg 2012, S. 31-46, hier 37 Anm. 20.

 

Einband

Marmorierter grüner Pappband des 19. Jahrhunderts.

 

Inhalt

17r-74v Prozessionale.

- 17r-51r Temporale. Anfang fehlt, vollständig heute ab Dominica in quadragesima. Ende bei Fronleichnam.
- 51r-70r Sanktorale. - Heiligenfeste: Sebastian, Agnes, 'In conversione Pauli', Petrus, Gregorius, Mariae Verkündigung, [Kreuzauffindung,] Geburt Johannes des Täufers, Johannes und Paulus, Apostel Petrus und Paulus (nicht zu Ende geführt), Maria Magdalena, 'In festo divisionis apostolorum', 'In inventione sancti Stephani', Mariae Himmelfahrt, Enthauptung Johannes des Täufers, Geburt Mariae, Michael, Allerheiligen, Martin, Elisabeth von Thüringen, Katharina, Andreas, Nikolaus, Stephanus und Johannes (gemeinsam mit Weihnachten, Beschneidung Christi an einem Sonntag und Epiphanias), Laurentius. - 'In dedicatione [ecclesiae]' 46r nach Petrus und Paulus (29. Juni).
- 70r-73v Commune sanctorum.
- 74r-v (von anderer Hand zeitnah nachgetragen) zu Visitatio Mariae Occasum virgo nesciit (AH 19865).

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/mz-mb-hs-100

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.