Trier, Bistumsarchiv, Abt. 95 Nr. 24

Aszetische Sammelhandschrift

Weitere Signatur: Dombibliothek Ms. 24 - Papier - 138 Bl. - 21 x 14 cm - Paderborn(?) - 1482

 

Schrift und Ausstattung

Wohl von einer Hand.

 

Geschichte der Handschrift

Besitzeintrag von Christoph Graf von Kesselstatt 2r: "Ex libris Christophoris comitis de Kesselstatt, Decani Paderbornensis. Anno 1807." Von dessen Bruder Edmund 1822 der Dombibliothek geschenkt. Der ältere Besitzeintrag 1r weitgehend herausgeschnitten: "Liber monasterii [...]". Eine alte Signatur 1r, "N. 62", wird in einem späteren Eintrag im Bibliotheksexemplar von Sauerlands Katalog mit Verweis auf Abt. 95 Nr. 31 als Beleg für eine Herkunft aus Kloster Abdinghof angeführt.

 

Grundlage der Beschreibung

Sauerland, Heinrich Volbert: Catalogus descriptivus Codicum Manuscriptorum Ecclesiae Cathedralis Treverensis, handschriftl., o.O. (Trier) 1890-1891, S. 35-35v.

 

Einband

Brauner Ledereinband über Holz, beide Schließen verloren.

 

Fragmente

Neumierte Fragmente eines Graduales aus dem 12. Jh. in vorderem und hinteren Einbandspiegel.

 

Inhalt

1r-v Inhaltsverzeichnis.

2r-45v Pseudo-Albertus Magnus: Paradisus animae (Glorieux, Répertoire 1,6 gq).

46r-71r >Tractatus moralis de eductione filiorum Israel de Egypto<, Inc.: Noli timere; descende in Egyptum, quia in gentem magnam faciam te (Gn 46). Quamvis hec verba dicta fuerunt Iacob ...

71v-105r Bonaventura: Soliloquium de quattuor mentalibus exercitiis.

105v-136r Godefridus Altissiodorensis: >Colloquium Simonis et Ihesu<; Inc.: Prologus colloquii Simonis et Ihesu. Ut tibi dilectissime presentis exhortationis destinarem scedulas ... (Ed. Migne, PL 184, Sp. 435-474).

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/trier-ba-abt-95-nr-24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.