* Mainz, Martinus-Bibliothek, Inc 862 – 865

Inkunabeln - Hieronymus: Kommentar zum Epheserbrief

Handschrift: Inc 865 - Papier - II + ca. 740 Bl. + I Bl. (nur Handschrift gez.: 185 Bl.) - 21,1 x 14,6 cm 

 

Ausstattung

Bindung schwer beschädigt.

 

Geschichte des Sammelbandes

Der Weg in die Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars unklar.

 

Literatur

 

Catalogus librorum inde ab inventa arte typographica usque ad annum millesimum quingentesimum vigesimum impressorum, vulgo "ab Incunabilis" denominatorum, handschriftl. Mainz o. J., S. 287.

 

Einband

Heller Ledereinband mit Streicheisenlinien, im Mittelfeld ein Rhombengitter bildend.

 

Fragmente

Vorderer Spiegel und Bl. 1 gebildet von zwei Blättern einer zweispaltigen juristischen (?) Handschrift. Sehr kleine gotische Minuskel mit kursiven Elementen, stark rubriziert, rote Lombarde. 1. Hälfte 13. Jh.

 

Inc 862 - Inkunabel

[Köln: Ulrich Zell] - [vor 1470.5.29]

 Johannes Nider: Manuale confessorum (GW M26882).

 

Inc 863 - Inkunabel

Fortsetzung GW M26882, Bl. 76 ff.

 

Inc 864 - Inkunabel

[Köln: Ulrich Zell] - [um 1470]

Johannes Nider: De morali lepra (GW M26870).

 

Inc 865 - Handschrift

Deutschland - 15. Jh. - Bastarda, rubriziert. Einfache rote Initialen

1r-185r Eusebius Hieronymus: Commentariorum in epistulam ad Ephesios, Inc.: Si quicquam est o paula et eustochium ...; Expl.: cum omnibus qui diligunt eum in incorruptione (Ed.: PL. 26, Sp. 439-618.)

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/mz-mb-inc-862-865

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.