Trier, Bistumsarchiv, Abt. 95 Nr. 204

Ludolphus de Saxonia: Vita Jesu Christi

Weitere Signatur: Dombibliothek Ms. 204 - Papier - 410 Bl. - 28,6 x 20,3 cm - Ende des 15. Jhs.

 

Schrift und Ausstattung

Schrift von einer Hand (abgesehen von einer anderen etwa gleichzeitigen Hand im Index ab Kap. 46), rote Fleuronné-Initialen vor den einzelnen Kapiteln, Überschriften einfach in rot. Wasserzeichen: eine Traube.

 

Geschichte der Handschrift

Provenienz unbekannt.

 

Grundlage der Beschreibung

Sauerland, Heinrich Volbert: Catalogus descriptivus Codicum Manuscriptorum Ecclesiae Cathedralis Treverensis, handschriftl., o.O. (Trier) 1890-1891, S. 222-222v.

 

Edition

Rigollot, L. M.: Ludolphus de Saxonia, Vita Jesu Christi, Paris/Brüssel 1878.

 

Einband

Holzdeckel mit Überzug aus dunklem gepresstem Leder, äußerst schadhaft. Rücken abgerissen. Vorder- und Hinterdeckel sehr wurmstichig und losgelöst vom Einband.

 

Fragmente

Auf der Innenseite des Vorderdeckels war ein Pergamentblatt eingeklebt, das nun lose eingelegt ist; es enthält eine durch Wurmfraß und Verblassen unleserlich gewordene Urkunde des 15. Jhs. Auf der Innenseite des Hinterdeckels war ein zweites Fragment aus Pergament eingeklebt von einer Urkunde des Bfs. Stanislaus Pilocensis, ausgefertigt vom Notar Laurencius Johannis de Kanssicze, wodurch Stanislaus Bogel als Kantor der Kathedrale investiert und eingesetzt wird, etwa 1440.

 

Inhalt

1r-410v [Ludolphus de Saxonia:] Vita Christi (Überschrift: >Liber de vita Jesu Christi in evangelio tradita<) >Liber de vita Jesu Christi in evangelio tradita<, Teil 1 mit 92 Kapiteln, mit vorangestelltem Index (fol. 2-3) sowie Prolog (fol. 4-10); Inc.: De plenitudine itaque ewangelii quesdam ...; Expl.: ... viam veritatis et inslicie et salutis eterne. Amen. Da gloriam deo.

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/trier-ba-abt-95-nr-204

 

AN & CW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.