* Mainz, Martinus-Bibliothek, Hs 131

Deutsches Andachtsbuch

Papier - I + 205 + III Bl. - 21 x 14,3 cm - Bayern oder Franken - 2. Hälfte 15. Jh. - bairisch-ostfränkisch

 

Schrift und Ausstattung

Große Bastarda, rubriziert; ab 170r noch einmal deutlich vergrößert, aber nicht unbedingt durch Schreiberwechsel. Rote Überschriften, oft im oberen Seitenrand. Einfache rote Initialen; Cadellen.

 

Geschichte der Handschrift

Schreiberkolophon(?) 163v: "Conrat Sorg / Din willen gantz". Besitzeinträge: Ir: "Jr[r/o?]m hamel" (15. Jh.), Iv: "Anna Iacobe / Virtus Vim Vincit", außerdem Initialen T. V. (16. Jh.). Aus dem Nachlass von Johann Friedrich Heinrich (Fritz) Schlosser (Aufkleber der Seminarbibliothek und überklebte handschriftliche Einträge im vorderen Spiegel, Stempel Schlossers Iv).

 

Literatur

Roth, Friedrich W. E.: Mittheilungen, in: Germania 37, 1892, S. 282-295, hier Nr. V (S. 285).

[Dörr, Margarete:] Handschriftenkatalog der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, maschinenschriftlich, Mainz o.J. [vor 1963], o.S.

Blänsdorf, Jürgen: Die wiedergefundene Bibliothek. Antike und mittelalterliche Autoren in Pergamentfragmenten der Mainzer Martinus-Bibliothek (Aus der Martinus-Bibliothek 9), Mainz 2012, Kat. Nr. 15.

Winterer, Christoph: Die mittelalterlicher Handschriften der Martinus-Bibliothek, in: Helmut Hinkel (Hrsg.): Bibliotheca S. Martini Moguntina. Alte Bücher – Neue Funde (Neues Jahrbuch für das Bistum Mainz 2012), Mainz/Würzburg 2012, S. 31-46, hier 43-44.

 

Einband

Roter Pressledereinband über Holz, verziert mit Streicheisenlinien und Stempeln: hexagonale Blüten, Spruchbänder "MARIA", doppelt gekreuzte Zierbänder, umrahmter springender Löwe, umrahmte Ranke um einen Stab. Die jeweils fünf Buckel und eine der beiden Schließen verloren. Inschrift auf der erhaltenen Schließe "MARIA".

 

Fragment

Im vorderen und im hinteren Spiegel Papierfragmente einer Handschrift mit Alexander de Villa Dei: Doctrinale, v. 1649-1657, 1695-1712 und 2015-2034; ältere gotische Kursive, rubriziert, 2. Viertel 14. Jh. (Identifikation von Gerhard Powitz; Datierung von Kurt Hans Staub; Edition des Fragments: Blänsdorf 2012, S. 126-128).

Nach Bl. 133, 179 und 197 zudem Pergamentfalzen, nach 133 mit Resten einer Cadelle und der oberen Hälfte einer Zeile in Textualis.

 

Inhalt

1r-12r Über Barmherzigkeit und Gerechtigkeit beim Gericht über den Menschen; Inc.: Wan nun die heilig veter und lerer langerzeit ...; Expl.: ... das ymer werend leben wirde werde zu verdinen. amen.

12r-14r >Ein sendbriff gegen got<; Inc.: Dis nachgeschriben ist ein sendbriff ...; Expl.: ... nit nach strebest ewiglich nymer. amen.

14r-20v >Von nidern menschen wie er sein leben mit got vertreybt<; Inc.: Aber doch so wis ich ...; Expl.: ... Sich und also bleib alezeit in eim heiligen seligen leben.

21r >von keuscheit<; Inc. Das doch der aller hochst ...

21recto-23recto >Von lauterkeit<, Inc.: Augustinus spricht got ist allein ...

23v-25r >Von sterben und leben<, Inc.: Die lieben heiligen, die lerer ...

25r-26r >Von barmherzigkeit<, Inc.: Unser her hat gesprochen ...

26v-28r >Von guten wercken<, Inc.: den milten barmhertzigen ein milter ...

28v-29v >Von volbringen gotlich will<, Inc.: sey uns der sus mynreich got ...

29v-31r >Von heilikeit<, Inc.: Es fragt ein Junger seinen maister ...

31r-41v (Überschrift 31v) >Von tugenden<, Inc.: Bernhart / Got hat den menschen ...

42r-48r >Dis ist von dem leyden Jesu Christi und dem(?) von glauben<, Inc.: Es sin vil menschen, die gan ...

48v-55v >Von keuscheit<; Inc. Die menschen, die sind selig ...

56r Lob Gottes, Inc.: Ein ycklicher mensch, der sol got ...

56r-61v Lob der Gottesmutter, Inc.: Die heilig hochwirdig suß muter ...

61v-62r >Von tugenden<, Inc.: Da von spricht ein lerer der mensch ...

62r-63r >Von der sele<, Inc.: Der heilig sant Augustinus, der hat gesprochen ...

63v-64r >Von reinykeit<, Inc.: Christus hat gesprochen: selig sind die reinen ...

64r-65v >Von sterben<, Inc.: Sanctus Iohannes spricht: es sein vil leut ...

65v-67r >von trakeit<, Inc.: S. Ieronimus spricht: es mag niemant das reich des himel verdinen ...

67r-68r >Von des menschen freyer wil<, Inc.: Sanctus Augustinus sprich: des menschen freyer wil ...

68r-v >Von tugenden<, Inc.: Unser her iesus cristus, der lert sein liebe ...

69r-70r >Von peten<, Inc.: Begreiffen den solde des ewigen lebens ...

70r-72r >Von lauterkeit vint man hernach<, Inc.: Die hertzlichen heilgen alle ...

72r-74r >Von layden<, Inc.: Ir sullent wissen, das leyden ...

80r-83v >Von der hell<, Inc.: Eya mein auß der velte nun lug von allem grund ...

83v-94r >Von der frewd des himels< (Dialog zwischen Ewiger Weisheit und ihrem Diener), Inc.: Nun heb auch auf deine augen ...

94r-95r >Von hoffart und demutikeit<, Inc.: Diß sind drey sund do mit der boß geist ...

95v-103v [Überschrift erst 96r] >Von demut Christi<, Inc.: Zu dem andern mal stund die demut Cristi ...

103v-104r >Von dem menschen<, Inc.: Es spricht auch Bonaventura, das sih der himel ...

104v-110v >Von armut<, Inc.: O du uppikeit, was bedarff ich dein ...

111r-114r >Von leyden<, Inc.: Es ist zu wissen semt ein mal ...

114r-121v >Von unsers heren leyden<, Inc.: Zu dem vierden mal ist zu wissen ...

122r-123v >Wie man got biten sol<, Inc.: Der wil, das man in bit ...

123v-125v >Von dem sacrament, wie man es enppfahen sol Augustinus<, Inc.: Augustinus schreybt hie hernach ...

128r-129v >Von dencken an unsers heren marter<, Inc.: Es spricht Sant Bernhart: wer an unsers heren marter ...

130r-134v >Ebenbild unsers hern<, Inc.: Das sind die Heiligen bild [ergänzt zu: Gebild] unsers hern ...

135r-136r >Von des menschen tod<, Inc.: Innocencius spricht: wen der mensch an hebet zu leben ...

136r-140r >Ein gute bredig sibirzig suntag<, Inc.: Sic meritus[?] ut comprehendatio etc. der almechtig got ...

140r-143v >Von barmherzigkeit<, Inc.: Zu dem ein andern mal sullen wir lauffen

144r-150v >Ein gute bredig<, Inc.: Quecumque schripta[!] sunt ad...ras da... scripta sunt qui apostolus in epistula hodierna. Der almehtig uf disse wort ...

151r-153r >Von des menschen leben<, Inc.: Also ist des menschen leben ...

153v-163v >Ein gute bredig<, Inc.: Ecce ascendimus Hierosalimiam ...

164r-169v >Wer zu dem sacrament wil gen der leß her nach<, Inc.: Ein mensch der do willen hat ...

170r-180r Gebete vor der Eucharistie, Inc. des ersten: O here iesu crist wan dir mit dem vater ...

180r-181v >Von den funff seren, die maria durch ir kind layd, die sol man gedanken<, Inc.: O spiegel der der heiligen dreivaltikeit ...

181v-182r >Von den funffen mal<, Inc.: Ich man dich fraw ...

182r-185r >Die her nach vint man gute kostliche gebet von unßers heren leiden ließ hernach<, Inc.: O herre mich rewet ...

185r-190v Sieben Kontemplationen zu den Leiden Jesu, jeweils in der Anrede Christi als Erinnerung (manung) formuliert; zuerst >Ein manung<, Inc.: Ich man dich here deines iemerlichen sweiß ...

190v-198v Gebete an Christus, den Vater oder die ewige Weisheit; Inc.: Nu gib uns alles unser leben zu bringen ...

199r-201v Sammlung von Vätersprüchen, Inc.: Diez sint der zwelf leres spruch gregorii ...

201v-202v >Wer wel komen zu rechter bescheidenheit der fliech<.

202v-205v >Diß her nach geschriben ist Sant Iohannes myn<; Inc.: In dem namen des vaters und des suns ...

IVv Spätmittelalterliche Notizen über die Wunden Christi und Heiligennamen.

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/mz-mb-hs-131

 

CW & AN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.