* Mainz, Martinus-Bibliothek, Hs 29

Fragmente eines deutschen Gebetbuchs

Pergament - I + 70 pag. (zudem 3 Bl. Papier nach p. 3, 23 u. 47 eingebunden) - 9,8 x 7,1 cm - Südwestdeutschland - 15. Jh. - alemannisch-schwäbisch

 

Schrift und Ausstattung

Drei Fragmente einer Handschrift. Textualis mit Elementen der Minuskel; die Umlaute durch diakritsche Zeichen gekennzeichnet; rubriziert. Kleine goldene Initialen auf rosarot-blauen Felder. Auf p. 14 größere, durch Beschnitt und Pergamentverlust beschädigte Goldinitiale auf Feld und mit Rankenausläufern.

 

Geschichte der Handschrift

Aus der Bibliothek von Johann Friedrich Heinrich (Fritz) Schlosser, Besitzeintrag "F. J. Schlosser" auf der Innenseite des Vorderdeckel, Iv Besitzstempel. Nach p. 2 der gedruckte Schenkungsvermerk der Bibliothek. Ein Rückenschild auf dem Einband unleserlich.

 

Literatur

[Dörr, Margarete:] Handschriftenkatalog der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, maschinenschriftlich, Mainz o.J. [vor 1963], o.S.

Winterer, Christoph: Die mittelalterlicher Handschriften der Martinus-Bibliothek, in: Helmut Hinkel (Hrsg.): Bibliotheca S. Martini Moguntina. Alte Bücher – Neue Funde (Neues Jahrbuch für das Bistum Mainz 2012), Mainz/Würzburg 2012, S. 31-46, hier 43-44.

 

Einband

Marmorierter Pappeinband, 18. Jh.

 

Inhalt

Faszikel I (p. 1-22)

p. 1-22 Kollekten, Antiphone und Versikel für die Offizien der Gottesmutter, des Heiligen Geistes und verschiedener Gruppen von Heiligen.

Faszikel II (p. 23-46)

p. 23-46 (Anfang verloren) Mariengebete, überwiegend durch die Überschriften als Übersetzungen lateinischer Gebete ausgewiesen, beispielsweise >Maria virgo<, >Ave regina celorum<.

Faszikel III (p. 47-70)

p. 47-50 Mariengebet, Anfang verloren, Expl.: besitzen die ewige froide in gottes namen, amen.
p. 50-51 >Collecta<; Inc.: Almechtiger ewiger gott, der da um des willen ...
p. 52-61 Fünf Gebete vor der Eucharistie >Die nachgeschriben gebett gehören zü sprechen vor gottes tisch<, Inc.: O Ewige wisheit herz iesu christe miner dürfftigen sel ...
p. 61-70 Vier Gebete nach der Eucharistie >Nach gottes tisch sprich dis gebette<, Inc.: O hymelscher vatter, wer bin ich ...

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/mz-mb-hs-29

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.