* Mainz, Martinus-Bibliothek, Hs 45

Heinrich Seuse: Büchlein der ewigen Weisheit

Papier - 227 Bl. - 20,9 x 14 cm - wohl südlicher Mittelrhein - Erstes Drittel 15. Jh. (Schriftbefund) - rheinfränkisch; 218r-227v rheinfränkisch(?) mit niederdeutschen Einsprengseln 

 

Schrift und Ausstattung

Sorgfältige Bastarda, rubriziert. Rote Lombarden an den Kapitelanfängen, bei Kapitelanfängen, die auch Anfänge der Buchteile sind, mit einfachem Knospenfleuronné versehen (82r, 113r, 123r ausgelassen, 218r). Rot-blaue Fleuronné-Initialen am Anfang von Prolog und Teil 1 des Büchleins der ewigen Weisheit 2v, 6r.

 

Geschichte der Handschrift

Besitzgeschichte ungeklärt.

 

Literatur

Roth, Friedrich W. E.: Mittheilungen, in: Germania 37, 1892, S. 282-295, hier Nr. II (S. 283-284). [Womöglich ist die hier als Nr. III und 1913 als Nr. 16 erwähnte zweite Seuse-Handschrift der Bibliothek ebenfalls identisch mit Hs 45.]

Seuse, Heinrich: Deutsche Schriften, hrsg. v. Karl Bihlmeyer, Stuttgart 1907 (Reprint Frankfurt/M. 1961), S. 15*.

Roth, Friedrich W. E.: Aus Handschriften der Mainzer Seminarbibliothek, in: Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde 38, 1913, S. 572-580, hier Nr. 15 (S. 577).

[Dörr, Margarete:] Handschriftenkatalog der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, maschinenschriftlich, Mainz o.J. [vor 1963], o.S.

Winterer, Christoph: Die mittelalterlicher Handschriften der Martinus-Bibliothek, in: Helmut Hinkel (Hrsg.): Bibliotheca S. Martini Moguntina. Alte Bücher – Neue Funde (Neues Jahrbuch für das Bistum Mainz 2012), Mainz/Würzburg 2012, S. 31-46, hier 42.

 

Online- Ressource: http://www.handschriftencensus.de/24136 (Dezember 2012)

---

[Hs. fehlt in: Hofmann, Georg: Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 1969, S. 113-206.]

 

Abbildungen

2v [Winterer 2012, Abb. 6]

 

Einband

Schwer beschädigter Einband, Rückdeckel: unverziertes rotes Leder über Holz, der Vorderdeckel nur noch aus Pappe. Die Schließe verloren.

 

Fragment

Reste eines Doppelblattes in winziger Textualis (Notula) im Spiegel des Rückdeckels und in den Fälzen, 14. Jh.

 

Inhalt

1r-122r Heinrich Seuse: Büchlein der ewigen Weisheit (Ed. K. Bihlmeyer 1907, S. 196-325).

- 1r-2r Register.
- 2v-6r Vorrede; Inc.: Ez stunt eyn predeger zu eyner zyt nach metten vor eynem cruczefixo ...
- 6r-82r 1. Teil.
- 62r-112v 2. Teil.
- 113r-122r 3. Teil.

123r-217v Passio Christi deutsch, ab 128v durchsetzt mit Theologenkommentaren. Das ist eyne vorrede von dem heiligen liden unsers heren Ihesu Cristi; Inc.: [P]assio domini Ihesu Cristi secundum Matheum, Marcum, Lucam et Iohannem ...; Überschrift deutscher Text 123r: >Nu hebet man alsus an<; deutscher Anfang: Der allemechtige got vorlihe uns sine gnade und sende uns sinen heiligen freden. Do die heilige kyrche vornam große zeichen ...

218r-227v Messerklärung deutsch: >Hie hebet an von der heiligen messen dogende und wie man dar inne beden geberen sal ...<; Inc.: Die heilige messe die hat dru deil. Und das erste deil, ddaz wret von dem anefange biß an daz opper ...

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/mz-mb-hs-45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.