* Mainz, Martinus-Bibliothek, Inc 715 – 717

Thomas de Aquino: In Iob - Inkunabeln

Handschrift: Inc 717 - Papier - gesamt II + 567 + II (getrennte Zählung, Inc 715-716: 1-322; Inc 717: 1-245) - 28,5 x 20,6 cm

 

Ausstattung

Inc 717 13-zeilige rot-blaue Fleuronné-Initiale mit Leoparden und Blüten vor olivgrünen Binnenfeldern zum Textbeginn 1r. Die Initiale Inc 715 1r offensichtlich im selben Stil; ähnlich, aber einfacher auch 298r in Inc 716.

 

Geschichte des Sammelbandes

Vor Inc 716 anscheinend mehrere im handschriftlichen Inhaltsverzeichnis des 15. Jhs. fol. Ir vermerkte Werke herausgeschnitten. In einem späteren Inhaltsverzeichnis Iv fehlen sie bereits. - Von Beginn an mit Inc 715 und 716 und vielleicht den verlorenen Drucken zusammengebunden (einheitlicher Buchschmuck). Iv Besitzeintrag der Seminarbibliothek, darüber ein weiterer verstümmelter Eintrag, dessen Anfang den Einträgen des Nachlasses Johanns von Heppenheim gen. v. Saal (gest. 1672) entspricht; wahrscheinlich von ihm der Bibliothek vermacht.

 

Literatur

Catalogus librorum inde ab inventa arte typographica usque ad annum millesimum quingentesimum vigesimum impressorum, vulgo "ab Incunabilis" denominatorum, handschriftl. Mainz o. J., S. 257, 258.

[Dörr, Margarete:] Handschriftenkatalog der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars, maschinenschriftlich, Mainz o.J. [vor 1963], o.S.

Winterer, Christoph: Die mittelalterlicher Handschriften der Martinus-Bibliothek, in: Helmut Hinkel (Hrsg.): Bibliotheca S. Martini Moguntina. Alte Bücher – Neue Funde (Neues Jahrbuch für das Bistum Mainz 2012), Mainz/Würzburg 2012, S. 31-46, hier 32, 35.

 

Einband

Ledereinband mit Streicheisenlinien über Holz, in den Rauten mit Einstichen Muster hergestellt. Ältere Restaurierung mit Pergament. Vorderdeckel ist abgelöst, der Buchrücken und die beiden Schließen verloren.

 

Inc 715 - Inkunabel

[Köln: Ulrich Zell] - [nicht nach 1473]

1r-296v Philipp de Bronnerde (Bromardius): Opus trivium perutilium materiarum predicabilium (GW M13108).

 

Inc 716 - Inkunabel

[Straßburg: Heinrich Eggestein] - [nicht nach 1474

298r-321v Bonaventura: Soliloquium (GW 4686).

 

Inc 717 - Handschrift

vermutlich bald nach 1474 - regelmäßige schleifenlose Bastarda. Rubriziert und rote Unterstreichungen; rote Textinitialen - Textzusammenstellung wie in Köln, Historisches Archiv HS 200 (Hinweis K. H. Staub)

1r-245r Thomas de Aquino: >Expositio in Iob<; Inc.:  Sicut in rebus que naturaliter generantur ... (Nach Überlegungen von K. H. Staub vielleicht die Abschrift eines Druckes.

245r Inc.: In terra quidem habitasse Iob ...

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/mz-mb-inc-715-717

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.