Trier, Bistumsarchiv, Abt. 95 Nr. 23

Vitae sanctorum

Weitere Signatur: Dombibliothek Ms. 23 - Papier - 306 Bl. - 21,2 x 15,3 cm - Ammensleben - 1511-1512

 

Schrift und Ausstattung

210r gerahmtes Bild einer Monstranz.Durch Eintrag der Jahreszahlen datiert 209r, 249v und 269v.

 

Geschichte der Handschrift

Aus dem Benediktinerkloster Ammensleben. Besitzeintrag auf dem Spiegelblatt des Vorderdeckels: "Liber monasterii beatorum apostolorum Petri et Pauli in Ammensleve ordinis beati Benedicti abbatis, Magdeburgensis diocesis." Weitere Besitzeintrag des Klosters 150r. Später im Besitz von Christoph Graf von Kesselstatt. Eintrag 1r: "Ex libris Christophoris comitis de Kesselstatt, Decani Paderbornensis. Anno 1807." Von dessen Bruder Edmund 1822 der Dombibliothek geschenkt.

 

Grundlage der Beschreibung

Sauerland, Heinrich Volbert: Catalogus descriptivus Codicum Manuscriptorum Ecclesiae Cathedralis Treverensis, handschriftl., o.O. (Trier) 1890-1891, S. 33-34.

 

Weitere Literatur

Catalogus codicum hagiographicorum latinorum seminarii et ecclesiae cathedralis Treverensis (nach den Vorarbeiten von Albert Poncelet), in: Analecta Bollandiana 49, 1931, S. 241-275, hier 259-260.

Jansen, Franz: Der Paderborner Domdechant Graf Christoph von Kesselstatt und seine Handschriftensammlung, in: Sankt Liborius, sein Dom und sein Bistum. Zum 1100jährigen Jubiläum der Reliquienübertragung im Auftrag des Metropolitankapitels hrsg. v. Paul Simon, Paderborn 1936, S. 355-368, hier 361.

Krämer, Sigrid: Handschriftenerbe des deutschen Mittelalters (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz. Ergänzungsband 1), 3 Teile, Teil 3 unter Beteiligung von Michael Bernhard, München 1989-1990, Teil 1, S. 19.

 

Einband

Brauner Ledereinband über Holz, auf jedem Deckel fünf Beschläge. Beide Messingschließen erhalten.

 

Fragmente

Vorsatzbl. I Pergamentfragment mit Homilie, Textualis, 14. Jh.

 

Inhalt

1r-149r Jacobus Mediolanensis (hier zugeschrieben an Wilhelmus Parisiensis): Stimulus amoris; Inc.: Ad te confisus de tua liberalissima pietate ...

151r-209v Vita sancti Columbani abbatis et confessoris; Inc. De ortu eius et ostensione solis genitrici eius ... (BHL 1901, 1905).

210r-249v Michael de Baculeto: Sermo de sacramento altaris, Inc.: Mementote mirabilium eius, que fecit ... (Anscheinend identisch mit dem Text u.a. in Darmstadt, ULB, Hs 1980, 116r-135v.)

250r-269v 3 Sermones, einem Succus zugeschrieben; Überschrift: >Sermones Succi de sancto Thoma apostolo<.

273r-282r Othloh de Sancto Emmeramo: Vita sancti Bonifatii (ohne Prolog und mit weiteren Lücken); Inc.: Cum gens anglorum sancte(!) fidei iugo per sancti Gregorii apostolatum ... (BHL 1403; Ed. v. Wilhelm Levison, in: Monumenta Germaniae Historica. Scriptores Germanicarum in usum scholarum seperatim editi 57, Hannover/Leipzig 1905, S. 111-217 Sigel 2a2*; vgl. dort S. LXXI die Angaben zur Textgestalt).

282v-286v Epitome vitae sancti Bonifatii des Otloh; Inc.: Beatus Bonifacius adhuc parvulus verbum dei cum aviditate ... (BHL 1410).

287r-289r Goswinus Moguntinensis: Passio s. Albani, Auszüge; Inc.: Beatus Albanus constantissimus Christi athleta fidei fortitudine armatus ... (vgl. die Ed. von Jacques Basnage, in: Heinrich Canisius: Thesaurus monumentorum ecclesiasticorum et historicorum IV, Amsterdam 1725, S. 158-166; BHL 200).

290r-294r Passio Cyriaci et sociorum eius (= Passio s. Marcelli); Inc.: Tempore quo Maximiniano augustus rediit de partibus Affrice ad urbem Romam volens placere Dyocletiano augusto ... (vgl. Koblenz, Landeshauptarchiv, Best. 701, Nr. 113, 178v-188v; vgl. BHL 5234).

295r-299v Vita s. Gertrudis virginis; Inc.: Sancta et inseparabile caritate largiente credemus atque inviolata ... (vgl. BHL 3490).

299v-306r Gerardus Augustanus: Vita S. Udalrici episcopi Augustani; Inc.: Beatus Udalricus excelsa alamannorum progenie religiosis et nobilibus ex parentibus ortus est ... (vgl. BHL 8359, Cap. I-XI; jedenfalls Anfang verändert).

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/trier-ba-abt-95-nr-23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.